Gemeindeportrait

Die sächsische Gemeinde Kriebstein, zum Regierungsbezirk Chemnitz gehörend, liegt im Norden des Landkreises Mittweida unterhalb der Talsperre Kriebstein und der gleichnamigen Burg am schönen Fluß Zschopau. Das Gemeindegebiet hat eine Größe von ca. 3.100 ha und wird derzeit von 2.374 Einwohnern bewohnt (laut Statistischem Landesamt Kamenz - Stand Juni 2011).

 

Kompakte Daten finden sie unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Kriebstein.

 

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Ehrenberg, Erlebach, Höfchen mit Kriebstein, Kriebethal, Grünlichtenberg mit Höckendorf und Reichenbach. Diese bis dahin eigenständigen Gemeinden schlossen sich in den Jahren 1994 bis 1999 zur jetzigen Gemeinde Kriebstein zusammen. Die erste urkundliche Erwähnung der Ortsteile geht bis in das 12. bzw. 14. und 16. Jahrhundert zurück. Während alle Ortsteile im Territorium bis in die Gegenwart vor allem durch die Landwirtschaft geprägt sind, entwickelte sich der Ortsteil Kriebethal zu einem Industrieort. Ursache dafür war die Gründung der Papierfabrik Kübler & Niethammer im Jahr 1856. Auch heute hat die Papierfabrik Kübler & Niethammer noch enorme Bedeutung für die Gemeinde und ist neben der Wepa Papierfabrik Sachsen GmbH und der Agrargenossenschaft Grünlichtenberg einer der größten Arbeitgeber in der Region.


Zu den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde, die über Kreis- und Landesgrenzen hinaus bekannt sind, zählen zweifellos das Naherholungsgebiet Talsperre Kriebstein und die mittelalterliche Burg gleichen Namens, welche jährlich tausende Besucher aus nah und fern anziehen. So entwickelte sich der Tourismus für das Gebiet zu einem zweiten wichtigen wirtschaftlichen Standbein. Rund um die Talsperre Kriebstein und die Gemeinde Kriebstein verlaufen gut ausgewiesene und ausgebaute Wanderwege mit zahlreichen Ruheplätzen, welche zum Verweilen einladen.

 

In der Gemeinde Kriebstein gibt es Gaststätten, Campingplatz, Schulungshotel und Pensionen, Kindertagesstätten, Hort, Grundschule, DRK-Altenpflegeheim, Einkaufsmöglichkeiten, Arzt- und Zahnarztpraxen, Friseur & Kosmetik sowie eine Außenstelle der Kreissparkasse Mittweida.

 

Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten vor Ort

 

  • Naherholungsgebiet Talsperre Kriebstein - Schiffs-, Boots-, und Floßfahrten, Abenteuercamp, Seebühne, Klettergarten - mit gut ausgewiesenen und ausgebauten Wanderwegen rund um die Talsperre
  • Jugendherberge und Zeltplatz an der Talsperre Kriebstein
  • mittelalterlich-spätgothische Burg Kriebstein
  • Reiterhof "Greenlight-Mountain-Ranch", OT Grünlichtenberg
  • Kegeln im Gasthaus "Zum Trompeter", OT Reichenbach
  • Bowling (vollelektronische, doppelte Bowlingbahn) im Café & Restaurant "Bowling-Treff Ehrenberg" im OT Ehrenberg
  • Inlineskaten auf der Rollsportanlage, OT Kriebethal
  • Dorfkirche St. Nikolai, OT Grünlichtenberg
  • Bauern- und Heimatmuseum, OT Grünlichtenberg



Die Ortsteile


Ehrenberg

Erlebach

Höfchen mit Kriebstein

Kriebethal

Grünlichtenberg mit Höckendorf

Reichenbach











Weitere interessante Informationen finden Sie auf der private Internetseite http://www.perle-des-zschopautales.de zu Waldheim und Umgebung mit historischen und aktuellen Ansichten und Daten.